Christine Leicht: Unsere Expertin für Rezepte


Rezeptsammlung: Wir geben Dir drei Sterne

Greif selbst zum Kochlöffel! In der schubfreien Zeit kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Probiere aus, was Dir bekommt, und tausche Zutaten aus, die Du nicht verträgst. Lass Dich einfach von den Rezepten inspirieren!
 
Thema
1
   

Carpaccio von der Zucchini

Vorspeise mal anders

Es muss nicht immer Suppe sein: Lass Dich überraschen, was man aus Zucchini zaubern kann!

Carpaccio von der Zucchini
Kategorie:
Vorspeisen & Snacks, vegetarisch, Gemüse
 
Portionen:
4
 
Zubereitungszeit:
35 Min.
 
Schwierigkeitsgrad:
 
 
 
mittel

So wird's gemacht

Backofen auf 220 Grad (Umluft auf 200 Grad, Gas auf Stufe 3-4) vorheizen. Währenddessen die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und mit einem Gemüsehobel längs in 5 mm dünne Scheiben schneiden. Diese auf ein Backblech legen, mit etwas Öl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene backen, nach ca. 8 Min. herausnehmen und abkühlen lassen.
Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und das Basilikum waschen. Oliven, Tomaten und die Basilikumblätter fein hacken. Die gehackten Zutaten mit dem Ricotta in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten. Den Rucola putzen, waschen und trocknen (z. B. mit einer Salatschleuder).  
Zucchinischeiben auf großen Tellern anrichten. Aus der Ricottamasse mit zwei Esslöffeln Nocken formen und auf die Teller geben. Mit Rucola und den Pinienkernen garnieren.

  • Tipp: Die Ricottanocken lassen sich super leicht aus der Ricottamasse formen, wenn Du die Esslöffel ein wenig anfeuchtest.

Nährwerte pro Portion

 
Kilokalorien
209
 
Eiweiß
7,6 g
 
Fett
17,5 g
 
Kohlenhydrate
5,3 g
 
Ballaststoffe
2 g
 
Gesättigte/
ungesättigte Fettsäuren
5,3/11,2 g
 
Kalzium
142 mg
 
Eisen
2 mg
 
Vitamin C
24 mg
 


Schon gewusst?

Zucchini gehören zur Pflanzenfamilie der Kürbisse. Sie enthalten viel Wasser, sind kalorienarm, und vitaminreich. Zucchini können roh, gekocht oder gebraten gegessen werden. Sie sind nicht nur ein Muntermacher, sondern auch leicht bekömmlich.
Erstellt am: 15.09.2014
Zutaten
  • 2 grüne Zucchini (zusammen ca. 300 g)
  • 1 gelbe Zucchini (ca. 150 g)
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 30 g getrocknete Tomaten (eingelegt in Öl)
  • 30 g grüne Oliven (entsteint)
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 1/4 Bund Rucola (ca. 20 g)
  • 175 g Ricotta
  • 20 g Pinienkerne

Getrocknete Tomaten und Oliven kannst Du einfach weglassen, wenn Du sie nicht gut verträgst. Basilikum und der nussig schmeckende Rucola sorgen auch ohne diese Zutaten für besondere Aromen.

Eine laktosefreie Alternative zum Ricotta: Nimm einen laktosefreien Frischkäse. Den erhältst Du im gut sortierten Supermarkt.

 
 
Tipp: Dein Rezept

Und Dein Lieblingsrezept?

Du hast ein tolles Rezept, das lecker schmeckt und sich mit Deiner CED verträgt? Teile es mit anderen und lass sie an diesem Tipp teilhaben. Schick es uns, wir veröffentlichen regelmäßig eine Auswahl neuer Rezepte für alle.

  Rezept senden
Beliebte Rezepte
Saiblingsfilet mit Gemüse Saiblingsfilet mit Gemüse Megalecker und ganz fix: Wir zeigen Dir, wie man Fisch besonders raffiniert zubereiten kann. Heiz schon mal den Ofen vor!
 mehr
 
 
 
30 Min. 
Gemüselasagne Gemüselasagne Lecker geschichtet! Ein Klassiker der italienischen Küche: Lasagne – schmeckt immer! Diese Variante wird mit reichlich Gemüse aufgepeppt!
 mehr
 
 
 
60 Min. 
Apfel-Beeren-Crumble Apfel-Beeren-Crumble Die süße Verführung: Als Nachspeise oder auch als Snack für zwischendurch. Der Crumble schmeckt sowohl warm als auch kalt superlecker!
 mehr
 
 
 
45 Min. 
Fenchel mit Tomatenkruste Fenchel mit Tomatenkruste Das besondere Geschmackserlebnis: Fenchel ist gesund, er enthält viel Kalium und besitzt zudem auch ein tolles Aroma.
 mehr
 
 
 
40 Min.