Kinder und Jugendliche:
CED ist nicht gleich CED

Ist Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa bei Kindern und Jugendlichen anders als bei Erwachsenen? Ja und nein, lautet die Antwort. Hier erfährst Du, was es mit CED im frühen Alter auf sich hat, was dagegen getan werden kann und welcher Arzt Bescheid weiß.

Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke
Chefarzt der Klinikum Westbrandenburg GmbH – Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Potsdam, unterstützt uns inhaltlich bei diesem Thema.

zum Expertenprofil

Prof. Dr. med. Michael Radke - Link zum Expertenprofil


Kinder und Jugendliche:
CED ist nicht gleich CED

Ist Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa bei Kindern und
Jugendlichen anders als bei Erwachsenen? Ja und nein,
lautet die Antwort. Hier erfährst Du, was es mit CED im
frühen Alter auf sich hat, was dagegen getan werden
kann und welcher Arzt Bescheid weiß.
Prof. Dr. med. Michael Radke
Chefarzt der Klinikum
Westbrandenburg GmbH –
Klinik für Kinder- und
Jugendmedizin in Potsdam,
unterstützt uns inhaltlich
bei diesem Thema.
Prof. Dr. med. Michael Radke
Thema
1
   

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa bei Kindern und Jugendlichen


Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) – Morbus Crohn und Colitis ulcerosa – können nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern und Jugendlichen vorkommen. Gar nicht so selten: Bei bis zu einem Viertel der Menschen mit CED taucht die Erkrankung erstmals bereits vor dem 18., nicht selten sogar vor dem 10. Lebensjahr auf. Fast jeder dritte Betroffene mit CED im Kindes- und Jugendalter ist bei Erkrankungsbeginn noch keine 10 Jahre alt. Jung oder alt – CED ähneln sich in vieler Hinsicht, unabhängig vom Alter. Es gibt bei Kindern und Jugendlichen jedoch auch viele Unterschiede im Vergleich zu Erwachsenen. Dazu gehört besonders, dass die CED die Entwicklung beeinflussen kann. Der Begriff „chronisch“ in CED weist darauf hin, dass eine Heilung nicht möglich ist. Es gibt jedoch gute und wirksame Therapien, mit denen sie sich in ihre Schranken weisen lassen. Das ist bei Kindern und Jugendlichen insbesondere auch deshalb wichtig, damit Wachstum und Entwicklung nicht gestört werden. Das auffälligste Merkmal von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa ist eine Entzündung im Verdauungstrakt. Wie und wo sie auftritt, ist verschieden, je nachdem, um welche der beiden Krankheiten es sich handelt. Die Entzündung ist ein Signal dafür, dass das Immunsystem in eine fehlgeleitete Aktion getreten ist, denn die körpereigene Abwehr hängt eng mit CED zusammen.

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa: Ähnlichkeiten und Unterschiede

Beide Erkrankungen verlaufen in Schüben  und es können auch Beschwerden außerhalb des Verdauungstraktes auftreten. Durch die ständige Entzündung kann der Darm im Laufe der Erkrankung dauerhaft Schaden nehmen, daher ist eine frühzeitige und wirksame Behandlung wichtig.
  • Kann im gesamten Verdauungstrakt – vom Mund bis zum After – auftreten
  • Die Entzündung ist oft fleckenförmig im Darm verteilt, unterbrochen von gesunden Abschnitten
  • Alle Schichten der Darmwand können entzündet sein
  • Betrifft nur den Dickdarm und den Enddarm
  • Die Entzündung breitet sich gleichmäßig im Dickdarm aus, ausgehend vom Enddarm
  • Nur die Darmschleimhaut, die oberste Schicht der Darmwand, ist entzündet

Häufiger als bei Erwachsenen kommt es bei Kindern und Jugendlichen vor, dass nicht genau zwischen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa unterschieden werden kann – man spricht dann von einer Colitis indeterminata. Besonders oft passiert das, wenn die Krankheit sehr früh auftritt und wenn große Teile des Dickdarms entzündet sind.

Wie sich CED bei Kindern und Jugendlichen entwickelt

Wie sich eine CED mit der Zeit entwickelt, lässt sich nicht vorhersagen. Manchmal ist die Entzündung bzw. sind die Krankheitssymptome stark ausgeprägt, manchmal nur leicht. Es können viele oder große Flächen in den Verdauungsorganen betroffen sein, es können aber auch wenige oder kleine Flächen sein. Bei Kindern und Jugendlichen mit Morbus Crohn ist häufiger als bei Erwachsenen neben dem Darm auch der Mund, die Speiseröhre oder der Magen betroffen. Bei Colitis ulcerosa erstreckt sich die Entzündung bei Kindern und Jugendlichen häufiger als bei Erwachsenen über den gesamten Dickdarm (Pankolitis). Bei betroffenen Kindern scheint sich die Erkrankung schneller zu verschlechtern als bei Erwachsenen. Daher ist insbesondere bei Kindern und Jugendlichen eine schnelle Diagnosestellung und der schnelle Beginn mit einer wirksamen Therapie wichtig.

Ursachen und Häufigkeit von CED bei Kindern und Jugendlichen

Dich interessiert, welche Auslöser es für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen gibt und wie viele Menschen CED haben? Dann hier entlang.

Tipp für Dich 

Streiche über die Tipps um zu blättern.

Welcher Arzt ist Spezialist für CED bei Kindern und Jugendlichen?

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, und es gibt Besonderheiten bei der Erkrankung und auch bei ihrer Therapie. Daher ist es wichtig, dass die CED von einem Arzt behandelt wird, der sich sowohl mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen als auch mit den Besonderheiten bei Kindern und Jugendlichen auskennt. So was gibt es? Ja, Kinder- und Jugendärzte für Magen-Darm-Erkrankungen (pädiatrische Gastroenterologen bzw. Kindergastroenterologen) sind der richtige Ansprechpartner für die Diagnose und Behandlung von CED im Kindes- und Jugendalter. Einen Arzt oder eine Klinik in Deiner Nähe findest Du über die medizinische Fachgesellschaft, die Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE).
 
Welcher Arzt ist Spezialist für CED bei Kindern und Jugendlichen?
Thema
1

Quelle: Buderus S. Epidemiologie und klinische Besonderheiten der pädiatrischen CED. Monatsschr Kinderheilkd 2010; 158: 745-751; DOI: 10.1007/s00112-010-2193-5. | Dignass A et al. Aktualisierte Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Colitis ulcerosa 2011 – Ergebnisse einer Evidenzbasierten Konsensuskonferenz. Z Gastroenterol 2011; 49: 1276-1341; DOI:10.1055/s-0031-1281666. | Preiß J C et al. Aktualisierte S3-Leitlinie – „Diagnostik und Therapie des Morbus Crohn“ 2014. Z Gastroenterol 2014; 52: 1431-1484; DOI: 10.1055/s-0034-1385199.

Erstellt am: 15.09.2014
Zuletzt geändert am: 11.01.2016
Wenn Du auf der Suche nach einem CED-Spezialisten bist, hilft Dir vielleicht die Arztsuche, um schnell und einfach einen Arzt in Deiner Nähe zu finden.   Zur Arztsuche
Tipp: CED-App

Praktischer Begleiter
für Dich!

Beschwerden, Schlaf oder Medikamente – es gibt viele Dinge, die Du mit CED im Blick haben solltest. Die praktische CED-App hilft Dir dabei: Tagebuch, Erinnerungsfunktion oder Toilettenfinder – ein alltagstauglicher Begleiter für Smartphone und Tablet.

  Zur CED-App
Tipp: FINDEN

Foren & Chats:
Mach Dich schlau!

Es ist gut, Bescheid zu wissen: Hier findest Du Foren & Chats!

  Mehr erfahren