Im Gleichgewicht mit Morbus Chron und Colitis ulcerosa

Die CED kann Dein Leben ganz schön durcheinanderbringen. Werde aktiv: Informiere Dich, such Dir Austausch und Unterstützung. So lernst Du Schritt für Schritt, die Krankheit zu akzeptieren und gut mit ihr zu leben. So kann das Leben trotz CED zu einem Leben mit CED werden – und die Lebensqualität verbessert sich kann und welcher Arzt Bescheid weiß.

PD Dr. med. Claas Lahmann

Prof. Dr. med. Claas Lahmann
Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Freiburg, unterstützt uns inhaltlich bei diesem Thema.

zum Expertenprofil

Prof. Dr. med. Claas Lahmann - Link zum Expertenprofil


Im Gleichgewicht mit Morbus Crohn und
Colitis ulcerosa

Die CED kann Dein Leben ganz schön durcheinander-
bringen. Werde aktiv: Informiere Dich, such Dir
Austausch und Unterstützung. So lernst Du Schritt
für Schritt, die Krankheit zu akzeptieren und gut mit
ihr zu leben. So kann das Leben trotz CED zu einem
Leben mit CED werden – und die Lebensqualität
verbessert sich kann und welcher Arzt
Bescheid weiß.
Prof. Dr. med. Claas Lahmann
Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Freiburg, unterstützt uns inhaltlich bei diesem Thema.
Prof. Dr. med. Claas Lahmann
Thema
1
   

CED-Selbsthilfe: Mehr als nur miteinander reden


Wie wäre es denn, wenn Du mit Menschen über Deine CED redest, die ganz ähnliche Erfahrungen gemacht haben? Genau diese Möglichkeit bieten Dir Selbsthilfegruppen, Patientenorganisationen oder auch Foren im Internet. Hier kannst Du Dich mit Leuten austauschen, die wirklich wissen, wie sich die Krankheit anfühlt, und die auch den täglichen Herausforderungen der CED begegnen müssen. Du kannst von den Erfahrungen anderer lernen, Wissen „aus erster Hand“ erhalten und auch Deinen Erfahrungsschatz weitergeben, damit andere davon profitieren. Dieser neue Blickwinkel kann Dir bei Deinem persönlichen Weg mit der CED eine große Stütze sein. Selbsthilfe – das ist nichts für Dich? Ja, das kann tatsächlich sein. Nicht jede Gruppe verfolgt das Ziel, Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Manchmal steht das Aussprechen von Problemen im Vordergrund, ohne dass nach Auswegen gesucht wird. So verschieden wie wir alle sind, so unterschiedlich ist auch der „Charakter“ jeder einzelnen Selbsthilfegruppe. Abhängig davon, wie die Menschen „ticken“, die sich zusammenfinden, ist auch die Atmosphäre. Ein Urteil kannst Du Dir aber erst erlauben, wenn Du mal die eine oder andere Gruppe ausprobiert hast. Auch Foren im Internet sind nicht für jeden die richtige Adresse. Denn hier heißt es: Aufgepasst! Es gibt nicht die eine typische Form von CED. Deshalb muss auch das, was anderen passiert ist, nicht auch Dir passieren, oder das, was andere empfehlen, nicht auch Dir guttun. 

Selbsthilfe bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa: Ansprechpartner

Es gibt kleinere Selbsthilfegruppen, die mit regelmäßigen Treffen vor Ort ein guter Ansprechpartner für den Erfahrungsaustausch sind. Oft bieten sie Dir auch noch mehr, z. B. Veranstaltungen wie Arzt-Patienten-Seminare, auf denen Du viel über Deine Erkrankung lernen kannst. Daneben gibt es die Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung DCCV e. V. Auch bei dieser größten Patientenorganisation für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen in Deutschland kannst Du Beratung und vielseitige Informationen erhalten. Darüber hinaus engagiert sie sich auf politischer Ebene für eine verbesserte Versorgungsqualität für Menschen mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Auch um dieses wichtige Ziel zu unterstützen, kann sich für Dich eine Mitgliedschaft lohnen. Auf ihrer Internetseite bietet die DCCV e. V. übrigens auch eine Übersicht lokaler Selbsthilfegruppen.

Online unterwegs: Selbsthilfe bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa im Netz

Vielleicht fällt es Dir ja leichter, erst einmal im Internet auszuprobieren, ob der Erfahrungsaustausch etwas für Dich ist. Es gibt verschiedene sehr aktive Foren von und für Menschen mit CED und zu den unterschiedlichsten Themen. Doch aufgepasst, nicht jeder, der sich im Internet als Experte ausgibt, ist auch einer, und nicht alles, was gepostet wird, entspricht der Wahrheit. Eine gesunde Skepsis ist also nicht falsch, wenn Du im Netz nach Informationen und Gleichgesinnten suchst. Kontakte und Links zu Patientenorganisationen, Selbsthilfegruppen und Foren findest Du hier.
Erstellt am: 15.09.2014
Zuletzt geändert am: 07.03.2016
Tipp: Videoantwort

Katharinas Videoantwort

Was bedeutet Dir der Erfahrungsaustausch mit anderen Menschen, die ebenfalls eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung haben?

  Video ansehen