Aktuelles:
Du bist wissensdurstig? Wir auch!

Neuigkeiten aus Forschung und Medizin, Wissenswertes und Erstaunliches rund um CED: Hier halten wir Dich auf dem Laufenden.

Newsletter von LEBEN MIT CED


Aktuelles:
Du bist wissensdurstig? Wir auch!

Neuigkeiten aus Forschung und Medizin, Wissenswertes
und Erstaunliches rund um CED: Hier halten wir Dich auf
dem Laufenden. Um noch besser am Ball zu bleiben, melde
Dich gleich für unseren Newsletter an.
Thema
1
   
19.03.2018

Aktuelles

Ein Bild statt vieler Worte: Krankheitslast bei Colitis ulcerosa

Krankheitslast bei Colitis ulcerosa

Colitis ulcerosa ist häufig sehr belastend. Doch in Worte zu fassen, wie stark das Leben durch die Krankheit beeinträchtigt wird, ist gar nicht so einfach. Hinzu kommt, dass die Schwere der CED, also etwa die Stärke der Entzündung oder der Beschwerden, ganz anders sein kann, als die Krankheitslast empfunden wird. Das ist einer der Gründe, warum Ärzte und Patienten diese Beeinträchtigung oft sehr unterschiedlich einschätzen. Zu wissen, wie hoch die Krankheitslast ist, spielt eine wichtige Rolle etwa bei der medizinischen Betreuung. Dass es auch ohne Worte möglich ist, herauszufinden, wie stark Colitis ulcerosa beeinträchtigt, zeigt die ICONIC*-Studie. Dort wird der sogenannte PRISM**-Test eingesetzt, der einfach und schnell durchgeführt werden kann und die Krankheitslast bildlich darstellt.

ICONIC-Studie: Belastungen durch Colitis ulcerosa sichtbar machen

An der Studie nehmen 1.816 Patienten mit Colitis ulcerosa teil. Ziel ist es, über zwei Jahre den Verlauf der Krankheitslast gemessen mit unterschiedlichen Verfahren zu beobachten. Neben dem neuen PRISM-Test kommen Fragebögen zum Einsatz, wie sie schon länger zur Einschätzung von Belastungen durch CED genutzt werden. Doch was steckt nun hinter PRISM? Für den Test wird auf einer weißen Fläche in DIN-A4-Größe in der unteren rechten Ecke ein blauer Kreis platziert. Die Fläche steht für das „Leben“, der blaue Kreis symbolisiert das „Ich“ des Betroffenen. Aufgabe des Patienten ist es nun, einen grünen Kreis, der die Colitis ulcerosa darstellt, so auf der Fläche zu positionieren, dass er den Platz hat, den die Krankheit im Leben einnimmt. Der Abstand, den die beiden Kreise haben, ist die PRISM-Distanz. Je kleiner sie ist, desto mehr Raum nimmt die CED im Leben ein. Um in der Studie festzustellen, ob sich die Einschätzungen zur Krankheitslast von Patienten und ihrem Arzt ähneln, geben vorab auch die Ärzte ihre Beurteilung durch den Test ab.

Test ohne Worte als Basis für das Arzt-Patienten-Gespräch

Erste Ergebnisse der ICONIC-Studie zeigen, dass sich in etwa 40 % der Fälle die Wahrnehmung der Krankheitslast zwischen Arzt und Patient merklich unterscheidet. Das verdeutlicht, wie wichtig es für Patienten ist, eine Möglichkeit zu haben, dem Arzt die eigene Situation mitzuteilen. Darüber hinaus zeigt die Studie, dass die Ergebnisse herkömmlicher Fragebögen zur Krankheitslast mit denen des PRISM-Tests vergleichbar sind. Die neue Methode eignet sich demnach, um herauszufinden, wie belastend Colitis ulcerosa ist. So könnte der PRISM-Test zukünftig ein sehr nützliches Mittel sein, um die Kommunikation zwischen Arzt und Patient zu fördern. An der ICONIC-Studie nehmen ausschließlich Patienten mit Colitis ulcerosa teil. Die Vermutung liegt jedoch nah, dass sich der PRISM-Test ebenfalls dazu eignet, die Krankheitslast bei Morbus Crohn.
 

* Understanding the Impact of Ulcerative COlitis aNd Its AssoCiated Disease Burden on Patients = die Krankheitslast und die Belastung durch Begleiterkrankungen bei Patienten mit Colitis ulcerosa verstehen
** Pictorial Representation of Illness and Self Measure = bildhafte Darstellung der Erkrankung und Selbstbeurteilung

Quellen: Ghosh S et al. Correlation Between Physician and Patient Disease Assessments in Ulcerative Colitis: Baseline Data from the ICONIC Study of 1816 Patients in 33 Countries. J Crohns Colitis 2017; S80–S486: P359. | Büchi S et al. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Magazin Uni Zürich 2000; 4: 21–4.